“Sound Design ist einer unserer wichtigsten Wettbewerbsvorteile”, weiß Ing. Otto Kresch, CEO SEBRING

Herzstück des SEBRING-Forschungszentrums ist daher der Akustik-Messraum, wo der markentypische SEBRING-Sound optimiert wird. Fahrgeräusch- und Standgeräuschmessungen, Sound-Quality Messungen sowie Schallintensitätsmessungen zur Schallquellenortung werden hier unter Einhaltung strengster Geheimhaltungsvorschriften durchgeführt. Mit einem eigenen Messsystem für das Sound-Design wird der Klang der Auspuffanlagen optimiert.
 

Rollenprüfstand

Durch die im Akustik-Messraum befindliche Rolle können reale Straßenfahrzustände, wie z.B. Beschleunigung, Konstantfahrt und Verzögerung auf beliebigen Straßenneigungen simuliert werden. Da es sich um einen 2-Achs-Fahrzeug Rollenprüfstand handelt, können Geräusch- und Abgasmessungen auch an Allrad-Fahr­zeugen durchgeführt werden. Das Mess- und Steuerungssystem TORNADO berücksichtigt Unterschiede zur realen Straßenmessung durch elektrische Massen- und Fahrwiderstandssimulation. TORNADO gestattet unter anderem Performance-Tests, wie Lei­stungs- und Zugkraftermittlung, und dies bei konditioniertem Raumklima.
 

Sound Quality

Mit einem eigenen Messsystem für das Sound-Design wird der Klang von Abgasanlagen optimiert. Dieses System beinhaltet unter anderem speziell auf die naturgetreue Reproduktion von Sounds abgestimmte Komponenten für Aufnahme und Wiedergabe.
 

Schallquellenortung

Um die exakten Emissionspunkte der, am Gesamtschallfeld beteiligten, Schallquellen bestimmen zu kön­nen, steht ein Messsystem mit einer so genannten Schallintensitätssonde zur Verfügung. Die Sonden-Messungen sind einer­seits dafür notwendig, um die Schallfeldverteilung entlang der Auspuffanlage zu ermitteln und dadurch die Einzelkomponenten zu optimieren. Andererseits können eventuelle Zusatzgeräusche (z.B. Ansauggeräusche) von jenen der Abgasanlage unterschieden und abgegrenzt werden.
 

Pass-By-Messstrecke

Dass der SEBRING-Sound auch allen gesetzlichen Bestimmungen entspricht, wird auf der hauseigenen ISO-zertifizierten und beheizten Fahrgeräusch-Messstrecke sichergestellt. Die automatisierte Messung wird vom Testfahrer mittels Notebook durchgeführt. Über Funk-LAN gelangen die Daten zu einem stationären Host-Rechner, der alle Daten verarbeitet und in einer Datenbank speichert. So wird der Testfahrer in Echtzeit über alle Messdaten informiert.
 


 

Inside F&E    Zurück

Kontakt